Ein Hang zu Pink mit Tiefgang

14/02/2020

Tini hat ein Faible für die Farbe Pink – und Experimente mit düsteren Interpretationen des Menschlichen. Letztes Jahr hat sie mit ihren Illustrationen unsere Galerie geschmückt.

TINI (23)

Die gebürtige Kärntnerin Valentina „Tini“ Gatterer lebt in Graz, ist gerade dabei, ihren Master in Communication Design abzuschließen, passionierte Cat-Mom und arbeitet als Freelance Illustratorin und Grafikdesignerin.

Website: www.tini-g.com

Instagram: @tinidiv_

Es wäre doch alles so viel einfacher, würden wir die Welt permanent durch die rosarote Brille betrachten. Der schnelle erste Eindruck von Valentina Gatterers Werken verlockt zur Annahme, dass die Illustratorin und Grafikdesignerin eben das macht und mit ihrer Kunst auf psychedelische Rosa-Wölkchen-Trips entführen will. Das mag ja ein Stück weit stimmen und eine wohltuende Auseinandersetzung mit Kunst darstellen. Doch wie das Leben selbst ist auch Tinis Arbeit komplexer und geprägt von Kontrasten.

In der Create-Galerie stellte sie einen Querschnitt ihrer Arbeiten aus. Es sind vor allem menschliche Motive, bevorzugt Gesichter und Hände, die Tini mit wirkungsvollen Farbkontrasten einen fesselenden Tiefgang verleiht. „Menschen, generell organische Formen, bewegen mich seit ich zeichne“, erzählt die junge Künstlerin. Düstere Elemente, skurrile körperliche Deformationen sowie subtile gesellschaftskritische Anspielungen verstärken die Anziehungskraft der Bilder, die Tini bevorzugt digital am Tablet zeichnet. „Ich denke, meine Arbeit ist je nach Lebenslage anders. Ich zeichne sehr intuitiv, wie’s mir gerade in den Sinn kommt“, sagt Tini über ihre Arbeitsweise.

Was ihr in den Sinn kommt, scheint jedenfalls einen Nerv zu treffen: Die meisten ausgestellten Prints waren nach wenigen Tagen vergriffen. Wir bleiben gespannt und greifen gerne öfters zur rosaroten Brille. Versuch es auch mal und schaut euch Tinis Arbeit auf Instagram oder ihrer Website an

Das könnte dich auch interessieren: