Tropical Create Collection

05/07/2018

Gute Laune, alles locker, take it easy: Wenn sich die Woche dem Ende zuneigt, steht im Create der Hawaiihemd-Freitag am Programm. Wie aus einem Kult-Kleidungsstück ein kleines, tropisches Movement wird.

Läufst du mit einem Hawaiihemd herum, kannst du dich darauf einstellen, musternde Blicke zu ernten und von vermeintlichen Mode-Normalos eingeordnet zu werden. Ist das ein geschmacksresistenter Assi? Vintage-verliebter Hipster? Hängengeblieben? Ein Typ, der verdammt entspannt drauf ist? „Es gibt nur zwei Arten von Kerlen, die Hawaiihemden tragen: Schwule und dicke, fette Partylöwen.“ Dieses Zitat von Homer Simpson spiegelt wider, wie sehr die schrillen Hemden polarisieren und wie unmöglich eine Zuordnung zu einem bestimmten Schlag Mensch ist.

Aber trägst du erstmal ein Hawaiihemd, ist dir das ohnehin scheißegal. Streif dir die schreiend bunte Anti-Uniform über und lass die Easyness über dich hereinbrechen. Slow down. Fuck it. Lass´ laufen. Tranquilo eben. Der Alltag ist ohnehin grau genug.

Genau darum haben wir uns entschlossen in Kooperation mit dem Atelier Tropicália, von der Designerin Cacau Cassel, unsere eigene „Tropical Create Collection“ zu releasen.

Mit kaum einem Kleidungsstück schwingen so viel Geschichte, Kult und Botschaften mit wie mit dem Hawaiihemd. Oft als Touristenkitsch geschmäht, für straight-stilbewusste Menschen ein modisches No-Go und mit zahlreichen Klischees behaftet. Wie auch immer du dazu stehst: Die Wirkung der bunten Shirts, die wir für euch in unterschiedlichsten Variationen haben, lässt sich nicht leugnen. Zuallererst machen sie einfach verdammt gute Laune. Du siehst die Welt um dich herum entspannter, sie nehmen der Ernsthaftigkeit unserer Breiten etwas Wind aus den Segeln und versprühen einen relaxten Spirit, wie man ihn sonst nur aus Brasilien oder auf Hawaii kennt.

So hat es nach dem Ausrufen des Hawaiihemd-Freitags im Create nicht lange gedauert, bis sich Nachahmer gefunden haben, die am Ende der Woche in bunt-geblümten Hemden im Studio auftauchen und sich einem entspannten After-Work-Drink mit tropischen Vibez anschlossen. Über Wochen und Monate ist eine farbenfrohe Tradition entstanden, die sich nicht nur auf bequeme, nicht-taillierte Hemden mit schreienden Mustern und Knöpfen aus Kokosnussschalen beschränkt. Den Leuten in lebensfrohen Shirts geht es auch darum, es mal etwas entspannter anzugehen und eine gute Zeit minteinander zu haben. Das ist übrigens keine kitschig-europäische Interpretation des hawaiianischen Insel-Lifestyles: Den Hawaiihemd-Freitag hat das Inselvolk schon vor Jahrzehnten offiziell eingeführt und zelebriert – die Geburtsstunde für den späteren Casual Friday, der auf der ganzen Welt in Büros Einzug hielt. Im Create setzt man lieber auf die Wurzeln, die knallige Variante – und mal ehrlich, einen stinknormalen Bürosklaven-„Casual Friday“ braucht´s in einem Tattoostudio ohnehin nicht.

Jetzt noch das Wichtigste in Kürze, denn jedes einzelne Shirt…

  •                – wurde mit Liebe handgemacht,
  •                – besteht aus 100% brasilianischer Baumwolle,
  •                – wurde fair gehandelt,
  •                – hat einen speziellen Waschvorgang durchlaufen,
  •                – und ist inspiriert von der brasilianischen Künstlerbewegung „Tropicalism

Was wir nicht wollen ist Stangenware. Das sind unsere Tattoos auch nicht. Viel mehr geht es um Individualität und Kreativität. Darum produzieren wir jedes Hemd, speziell mit deiner Größe, „on order„!

 

Ihr könnt einfach mal bei uns vorbeischauen und euch zwei Ausstellungsstücke aus nächster Nähe ansehen. Anprobieren ist selbstverständlich auch kein Stress. Ich weiß, ich weiß, diese Trägheit kann schon mal lähmend sein…daher können wir deine Bestellung auch gerne via Mail oder Telefon (+43 316 811 129) erledigen. Schau dir einfach die verschiedenen Designs im Blog an und schick uns eine Anfrage mit dem gewählten Muster und deiner Größe. Dann können wir euch die feschen Hemden gerne per Post zukommen lassen.

Am Ende möchten wir uns nochmal bei Cacau Cassel, Alexander Rauch, Sam Traber (Picks Magazine), Enzo (Funke & Glanz), Isa Stotter und Bruna Diniz Afonso für die hübschen Fotos, die Organisation, die Shirts, das Posieren und gemeinsame Abhängen bedanken. Hat Spaß gemacht (wie man sieht).

– Create –